Wichern-Gemeinschaft Reinbek e.V. Wichern-Gemeinschaft Reinbek e.V.

Dieses Fenster schließen

Neuer Ort der Stille und des Gedenkens in der Kückallee

Feierliche Zeremonie der Wichern-Gemeinschaft mit Pastor Kemper.


Thema Ende

Mit einer Andacht bereicherte Pastor Kemper die Einweihung (Foto Lorenz)
Für die Bewohner, Mitarbeiter und Angehörigen des Hauses Altenfriede in der Kückallee gibt es seit Ende März einen Platz, der zum Innehalten und Verweilen einlädt. Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie, wurde der Ort der Stille und des Gedenkens am 31. März 2010 eingeweiht. Anwesend waren neben Mitarbeitern und Bewohnern des Hauses Altenfriede, auch Pastor Rolf Kemper von der Maria-Magdalenen -Kirche in Reinbek sowie Pastor Dr. Martin Rößler, Beiratsmitglied der Wichern-Gemeinschaft.
„Insbesondere jenen, denen es an Mobilität fehlt, um eigenständig den Friedhof zu besuchen, kommen wir mit der neuen Gedenkstätte entgegen“, erläuterte Carmen Roth vom psychosozialen Dienst des Hauses Altenfriede in ihrer kleinen Begrüßungsansprache. Anschließend dankte sie der Familie Kiesel und dem Reinbeker Steinmetz Heinrich Sack für ihre großzügige Unterstützung , da mit Hilfe dieser Spenden das Projekt realisiert werden konnte. Ein Gedicht der verstorbenen Mara Kiesel, verlesen von ihrer Mutter, und eine kleine Andacht von Pastor Rolf Kemper rundeten die feierliche Einweihung des Gedenkplatzes ab. Zum Abschluss trafen sich die Teilnehmer der Zeremonie zu einem kleinen Imbiss im Gemeinschaftbereich des Hauses, um auf die gelungene Einweihung anzustoßen.

   Dieses Fenster schließen