Wichern-Gemeinschaft Reinbek e.V. Wichern-Gemeinschaft Reinbek e.V.

Dieses Fenster schließen

Politisches Leben im Vorfeld der Landtagswahl im Hause Altenfriede

Wahl zum neuen Landtag in Schleswig-Holstein am 6. Mai.


Thema Ende

Politisches Leben im Vorfeld der Landtagswahl im Hause Altenfriede Politisches Leben im Vorfeld der Landtagswahl im Hause AltenfriedePolitisches Leben im Vorfeld der Landtagswahl im Hause AltenfriedeAufgrund des demographischen Wandels unserer Gesellschaft hat sich bei den meisten politischen Parteien die Erkenntnis durchgesetzt, die alten Menschen in den Prozess der politischen Willensbildung mit einzubeziehen. Die Alterung unserer Gesellschaft bedeutet, dass es nun eine große Gruppe von Wählerinnen und Wählern gibt, die im Vergleich zur Gruppe der Erwerbstätigen über viel Zeit verfügen und aufgrund dessen sich gerne und intensiv mit politischen, philosophischen und religiösen Fragen beschäftigen. Alt und unter Umständen auf fremde Hilfe angewiesen sein bedeutet nicht, dass man an politischen Entwicklungen und Fragen kein Interesse mehr hat, wenngleich sich das Interesse hier natürlich eher auf Altersthemen bezieht.

So ist bei älteren Menschen eine vieldiskutierte Frage die Abschaffung der Praxisgebühr. Dieses wurde in letzter Zeit sehr thematisiert, da die Krankenkassen seit geraumer Zeit über beträchtliche Überschüsse verfügen. Ein weiteres Thema ist im Zusammenhang mit Pflege in Heimen die Dokumentation derselben, da diese die eigentlichen Pflege- und Bewohnerzeiten reduziert. Hier wird eine Entbürokratisierung gewünscht, damit mehr Zeit für die eigentliche Pflege vorhanden ist.

Verstärkt kommen Männer als Bewohner in Heime, da die „Kriegsjahrgänge“ nun mittlerweile der Vergangenheit angehören. So besteht im Allgemeinen der Wunsch, das gesellschaftliche Ansehen der Pflegeberufe insgesamt zu verbessern und hierfür auch verstärkt Männer zu werben, da die Nachfrage nach Arbeitskräften in diesem Berufsbild weiter steigern wird.

Zu diesen und anderen Themen haben die unterschiedlichen politischen Parteien die Möglichkeit, ihre Konzepte und Ideen vorzustellen. Meistens passiert dieses, wenn Wahlen anstehen. So begrüßte am Montag, den 2. April im gut gefüllten Veranstaltungssaal des Hauses Altenfriede der Einrichtungsleiter, Herr Bordthäuser, den Vorsitzenden der SPD Stormarn, Herrn Martin Habersaat. Herr Habersaat ist Mitglied des schleswig-holsteinischen Landtages.

Veranstaltungen im Hause Altenfriede zum Thema Politik werden seit gut zwei Jahren regelmäßig dienstags Vormittag durchgeführt: In der Gesprächsrunde „Das aktuelle Tagesgeschehen“ diskutieren ca. fünfzehn politisch interessierte Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses über die unterschiedlichsten politischen Themen, nachdem Berichte aus der aktuellen Hamburger Tagespresse verlesen wurden. Vor allem Wahlen sind für viele Bewohnerinnen und Bewohner aufgrund ihrer vielschichtigen Lebenserfahrung ein besonderes Ereignis, wo man damals noch im Sonntagsanzug hinging.

Zur Wahl am 6. Mai zum schleswig-holsteinischen Landtag kommt der bewegliche Wahlausschuss der Stadt Reinbek ins Haus Altenfriede. Gewählt wird im Hause. Begleitet wird dieser Tag von einem weiteren Highlight, einer farbenfrohen Modenschau. Zum Abschluss dieser ereignisreichen Wahlparty sitzen alle Beteiligten noch bei einem Glas Sekt in gemütlicher Runde zusammen.

gez. Ulf Ludzuweit

   Dieses Fenster schließen