Wichern-Gemeinschaft Reinbek e.V. Wichern-Gemeinschaft Reinbek e.V.

Dieses Fenster schließen

Mehr als Mindestlohn bei der Wichern-Gemeinschaft


Thema Ende

Beschlossene Sache: Der Pflegemindestlohn wird durch die neue Verordnung der Pflegekommission bis April 2020 jedes Jahr etwas angehoben. Dieser liegt ab November 2017 dann bei 10,20 Euro pro Stunde und steigt bis April 2020 auf 11,35 € pro Stunde (Details siehe Tabelle).


Tabelle zur Entwicklung des Mindestlohns.

Profitieren werden hiervon in erster Linie die Pflegehilfskräfte.

Dass dieser Mindestlohn nur eine Untergrenze darstellt, zeigen die Gehälter der Wichern-Gemeinschaft Reinbek.

Eine Pflegehilfskraft erhält bei uns als Anfangsgehalt mehr als 12,00 € pro Stunde und später sogar mehr als 13,00 € und damit deutlich mehr Entgelt für ihren Einsatz, als die Bundesregierung vorschreibt. Für examinierte Pflegefachkräfte gelten noch höhere Löhne, die sich bei der Wichern-Gemeinschaft nach den AVR Diakonie richten.

Gute Pflege braucht gute Arbeitskräfte. Diese sind rar. Der Mangel –insbesondere an examinierten Fachkräften– ist bekannt.

Mit einer überdurchschnittlichen Bezahlung versucht die Wichern-Gemeinschaft gute Arbeitskräfte nicht nur zu gewinnen, sondern möchte diese für ihre Arbeit auch leistungsgerecht entlohnen und längerfristig halten.

Hiervon profitieren alle: Die Pflegekräfte, weil Sie für ihren Einsatz fair entlohnt werden und die Wichern-Gemeinschaft, weil die zu betreuenden Bewohnerinnen und Bewohner in unseren Einrichtungen eine gute Pflege erhalten und der Wechsel von pflegerischen Bezugspersonen gering gehalten wird.

   Dieses Fenster schließen